Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/188232_53111/webseiten/redaxo/redaxo/include/classes/class.oomediacategory.inc.php on line 79
clever und mittendrin | Elterncafé in der Freiherr-vom-Stein Realschule

Deprecated: Function split() is deprecated in /kunden/188232_53111/webseiten/redaxo/redaxo/include/classes/class.rex_article.inc.php(250) : eval()'d code on line 335

Elterncafé in der Realschule Tannenbusch

Vielen Migranteneltern ist die Bedeutung von Bildung und Schule zwar bewusst, aber sie verstehen jedoch das Bildungssystem nicht ausreichend, so dass sie nicht wissen, wie sie ihre Kinder unterstützen können. Dazu kommt, dass manche Eltern mit Migrationshintergrund Vorbehalte und Ängste gegenüber Lehrkräften und der Institution Schule haben, und deshalb selten Angebote der Elternmitwirkung oder der Elterninformation der Schulen wahrnehmen. Aus der Perspektive der Lehrkräfte bedeutet eine intensive Elternarbeit und die Vorbereitung von Elternabenden eine zusätzliche Arbeitsbelastung zu ihrem dichten Stundenplan.

Darum kann BIM in Kooperation mit der Schulleitung seit 2009 an der Realschule Tannenbusch ein interkulturelles Elterncafé anbieten. Für diesen Gesprächskreis  wird bei der Einschulung der fünften Klassen sowie den Treffen der Klassenpflegschaften geworben. Zusätzlich erhalten die fünften und sechsten Klassen Informationen über die „Ranzenpost". Zu den wöchentlichen Treffen kommen Mütter, deren  Kinder vor allem die Klassen fünf und sechs besuchen.

Nach den Wünschen der Mütter finden Informationen und Austausch über Themen rund um Schule, Familie und Erziehungsfragen statt. Für die Mütter ist der Austausch in deutscher Sprache sehr wichtig, um ihre Sprachkompetenz zu verbessern. Zum anderen kommen die Frauen hier zum Austausch zusammen, zu dem sie sonst wenig Gelegenheit haben aufgrund ihrer Kinde und der damit verbundenen Termine (Stichwort: Begleitservice).

Bei den wöchentlichen Gesprächsrunden werden durch die Leitenden Inputs gegeben, und diese Themen in Gesprächen aufgegriffen. Dadurch werden die Mütter zu einem Gespräch und zu einer Reflexion angeregt. So ging es z.B. darum,  nach welchen Kriterien Kinderbücher als „interessant" oder „sinnvoll" angesehen werden, und ob es besser ist Kinderbücher in deutscher oder in der Muttersprache zu lesen. Aber in den Gesprächsrunden werden auch gesellschaftlich relevante Themen behandelt wie zB. die  Landtagswahlen. Da die meisten Frauen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen,  wurden die Wahlprogramme und die Kandidaten und Kandidatinnen des Stadtviertels vorgestellt.

Ein Höhepunkt war die Durchführung eines Sommerfestes in Tannenbusch im Sommer 2010, das durch die Mithilfe der BIM Mitarbeitenden und weiterer Sponsoren möglich war.  Die Mütter waren sehr motiviert, sich an einem Fest zu beteiligen, jedoch bot sich im schulischen Rahmen keine Gelegenheit. So entsteht die Idee, mit Unterstützung des Projektteams ein Fest zu organisieren, Kooperationspartner zu suchen und Aktivitäten durchzuführen, bei denen sich die Mütter aktiv beteiligen können. Mit der Unterstützung der Kooperationspartner BIM und IF- Interkulturelle Frauengruppe konnten sich die Mütter durch zweisprachige Lesungen, Kinderschminken und den Verkauf selbst hergestellter Speisen in der Öffentlichkeit präsentieren. Für die Frauen, das Projektteam, aber auch die vielen Besucherinnen und Besucher war dies ein großer Erfolg. Dabei zeigten es bei der Vorbereitung unerwartete Schwierigkeiten, die aber behoben werden konnten.

Das Elterncafé ist „work in progress",  wird immer wieder an neuen Situationen angepasst. Seit dem neuen Schuljahr 2010 nimmt ständig eine Lehrkraft an den Treffen teil, um den direkten Kontakt zwischen Eltern und Lehrkräften zu verbessern. Zum anderen wird demnächst eine Erweiterung des Elterncafés durchgeführt. Als Projekt für „Lernen der Generationen und Kulturen" werden 14 Schülerinnen  und Schüler als Experten Senioren und Müttern aus dem Elterncafé  einen Computertreff eröffnen. Unter Anleitung der Schüler werden die drei Generationen anhand des Mediums Computer gemeinsam lernen. Das Ziel ist nicht nur der Umgang mit technischen Problemen oder eine Einführung in die Arbeit mit Word Dokumenten, sondern vor allem das gemeinsame Lernen und der Kontakt untereinander. Der Computertreff wird geleitet von einem Realschullehrer und durch Gespräche begleitet von einer BIM Mitarbeiterin.