Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/188232_53111/webseiten/redaxo/redaxo/include/classes/class.oomediacategory.inc.php on line 79
clever und mittendrin | Das Auerberger Weltenzelt (Sommer 2010)

Deprecated: Function split() is deprecated in /kunden/188232_53111/webseiten/redaxo/redaxo/include/classes/class.rex_article.inc.php(250) : eval()'d code on line 335

Das Weltenzelt-Projekt


Auf das Wiedersehen mit den Kindern und die gemeinsamen zwei Wochen mit den Kindern auf dem Spielplatz im Auerberg haben wir, die Mitarbeiter vom Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. und die Künstlerin Eva Wal, uns sehr gefreut.


Das Projekt hat in der Zeit vom 19. bis 30. Juli 2010 von 15.00 bis 18.00 Uhr stattgefunden. Alle Kinder des Bonner Stadtteils Auerberg waren in einem offenen Spielplatzangebot auf dem Spielplatz Luxemburger Straße in der Nähe der Evangelischen Lukaskirchengemeinde eingeladen, um ein neues Kunstwerk zu gestalten.
Ein ähnliches offenes Angebot haben wir letztes Jahr bereits durchgeführt, damals haben wir gemeinsam mit den Kindern einen Weltenball gestaltet. Dieses Jahr sollte es etwas anderes sein, nämlich ein Weltenzelt!


Die Kinder im Alter zwischen
zwei und vierzehn Jahren hatten im Rahmen der Gestaltung des Weltenzelts die Möglichkeit, bei schönem Wetter im Schatten der Bäume auf Bänken und Tischen gemütlich zu basteln, zu malen aber auch zu spielen. Um sich vor Regen zu verstecken, konnten wir an manchen Tagen das Zusammentreffen in die Räumlichkeiten des Evangelischen Gemeindeforums Auerberg verlagern oder uns auch im Zelt verstecken.


Das Zelt wurde aus Bambustangen
in einem Durchmesser von ungefähr drei Metern und einer Höhe von etwa 1,5 Metern gebaut. An vier von acht Wänden des Zeltes sind Bambus Jalousien aufgehängt worden, die die Kinder von beiden Seiten nach ihrer Lust und Fantasie bemalen konnten. Das Dach wurde mit einem blauen Stoff bedeckt und schaffte so eine freundliche und friedliche Atmosphäre im Zelt. Auf den Boden wurde ganz viel Stoff gelegt, damit die Kinder gemütlich liegen konnten.
Jeden Tag haben die Kinder zusammen mit den Erwachsenen zahlreiche Tiere und Figuren aus Ton gebastelt, die später ihren Wohnsitz im Zelt bekommen haben. Außerdem wurden ganz viele Bilder mit Wasserfarben und Wachsmalstiften gemalt und Kraniche aus Faltpapier kreiert, um das Zelt von innen und außen zu schmücken.


Das Zelt wurde jeden Tag mit
Hilfe der Kinder aufgebaut und abends abgebaut, dadurch entstand schon nach dem ersten Tagen ein hilfsbereites und freundliches Team. Uns war es wichtig, dass die Kinder das Gefühl bekommen, immer bei uns willkommen zu sein und ihre künstliche Geschicklichkeit nach Lust und Laune austoben zu können. Außerdem wollten wir mit ihren Talenten und Fähigkeiten das Weltenzelt erschaffen und so gemütlich und schön gestalten, wie es die Kinder sich vorstellen. Dadurch sollten die Kinder lernen, je nach Fähigkeit Verantwortung für ein gemeinsames Ziel zu übernehmen und zusammen mit anderen Kindern etwas zu entwickeln. Durch solche kleinen Aufgaben sind viele neue Freundschaften entstanden und geschlossene Gruppengrenzen überwunden worden.


Nach dem gemeinsamen
Aufräumen gab es jeden Abend Wassermelone und Kekse für alle; immer ein gelungenes Ende der gemeinsamen Nachmittage!


Das Projekt lief in einer
ausgelassenen freundschaftlichen und harmonischen Stimmung. Im Laufe der Zeit fand eine Begegnung von über 90 Kindern statt, viele von ihnen kamen täglich. Und ganz nebenbei gab es auch viele Gespräche mit den Müttern und Vätern der Kinder. Die Kinder, die das Angebot genutzt haben, kamen jeden Tag mit mehr Begeisterung und neuen Ideen zu uns und haben sich jeden Tag erneut auf das gemeinsame Treffen gefreut.


Das Abschlussfest am
letzten Tag mit Kuchen und Spieleprogramm verließen die Kinder dann auch mit einem weinenden Auge, aber auch mit einem Erinnerungsorden um den Hals und dem Versprechen, dass wir im nächsten Sommer wieder kommen. Das Weltenzelt ist noch einmal im September in der Bonner Rheinaue zu bewundern, wenn die Stadt zum ersten Internationalen Kultur- und Begegnungsfest einlädt.


Das Projekt war wieder ein großer Erfolg wie letztes Jahr und es wird für alle Beteiligten als ein großes besonderes Sommererlebnis noch lange im Gedächtnis bleiben.


Wie freuen uns schon auf das nächste Jahr!!


Zina Rubanovici
Team clever und mittendrin

Fotos: © Eva Wal


Deprecated: Function split() is deprecated in /kunden/188232_53111/webseiten/redaxo/redaxo/include/classes/class.rex_article.inc.php(250) : eval()'d code on line 1154

Bildgalerie des Projekts (Bild bitte anklicken).